Unsere

Platzregeln

× Terminänderung des 3. Samsonite

Mangels Teilnehmer am Mercedes Benz After Work Turnier muss das 3. Samsonite am Samstag den 29.07.2017 im Rahmen des 1. Spieltages des Haßberge Franken Open Team Cup verschoben werden.

× Carts sind am 28.07.2017 nicht erlaubt!

Liebe Mitglieder,

aufgrund des vielen Regens ist die Nutzung von Carts am 28.07.2017 nicht erlaubt.

Platzregeln

1. Ausgrenzen (Regel 27)
1.1. zwischen Bahn 14 und den Bahnen 12 und 17 besteht eine platzinterne Ausgrenze,
(gekennzeich­net durch weiß-grüne Pfähle), die nur beim Spielen von Bahn 14 gilt.
Beim Spielen jeder anderen Bahn außer Loch 14 sind diese Pfähle unbewegliche Hemmnisse.
1.2. das Betreten der Ackerfläche jenseits der Ausgrenze an Spiel­bahn 5 ist nicht erlaubt.
1.3. die Ausgrenze an Bahn 15 verläuft entlang hinter dem Grün.
2. Wasserhindernisse (Regel 26)
2.1. für das Biotop zwischen den Bahnen 7, 8, 9 (gekennzeichnet durch rot-grüne Pfähle)
besteht ein Betretungsverbot – es muss nach Regel 26-1 verfahren werden.
Liegt der Ball außerhalb des Biotops und sind Stand oder Schwung durch das Biotop
behindert, so muss straflos Erleichterung in Anspruch genommen werden.
2.2. ist bei einem Wasserhindernis eine Dropzone ausgewiesen, kann, als zusätzliches Option,
mit einem Strafschlag hier ein Ball fallengelassen werden (Bahn 8 u. 9 / Biotop).

3. Ungewöhnlich beschaffener Boden (Regel 25)
3.1. gekennzeichnet durch weiße Oberflächenmarkierung — es kann Erleichterung in
Anspruch genom­men werden.
3.2. gekennzeichnet durch blaue oder schwarze Pfähle — es muss Erleichterung in
Anspruch genommen werden.
3.3. ist der Ball im Gelände in sein eigenes Einschlagloch eingebettet, kann straflos
Erleichterung in Anspruch genommen werden.

4. Hemmnisse (Regel 24)
4.1. Steine im Bunker sind bewegliche Hemmnisse.
4.2. siehe 1.1.
4.3. alle Wege mit künst­lich angelegter Oberfläche ( auch gemulcht)
sind unbewegliche Hemmnisse.
4.4. die Steinmauern an den Bahnen 7,8,9 und 13 sind unbewegliche Hemmnisse.
4.5. zum Schutz mit Stützpfählen, Bändchen oder Verbissmanschetten
gekennzeichnete Pflanzen gelten als unbewegliche Hemmnisse — es muss Erleichterung
in Anspruch genommen werden.

5. Ball auf dem Grün unabsichtlich bewegt (Die Regeln 18-2, 18-3 und 20-1)
Liegt der Ball eines Spielers auf dem Grün, ist es straflos, wenn der Ball oder der Ballmarker unbeabsichtigt durch den Spieler, seinen Partner,
seinen Gegner oder einen ihrer Caddies oder ihre Ausrüstung bewegt wird. Der bewegte Ball oder Ballmarker muss, wie in den Regeln 18-2, 18-3 und
20-1 vorgeschrieben, zurückgelegt werden. Diese Platzregel gilt ausschließlich, wenn der Ball des Spielers oder sein Ballmarker auf dem Grün liegt
und jede Bewegung unabsichtlich ist. Anmerkung: Wird festgestellt, dass der Ball des Spielers auf dem Grün durch Wind, Wasser oder irgend eine andere
natürlichen Ursache, wie zum Beispiel die Schwerkraft, bewegt wurde, muss der Ball vom neuen Ort gespielt werden. Ein Ballmarker wird zurückgelegt,
wenn er unter diesen Umständen bewegt wurde.

6. Aussetzung des Spiels wegen Gefahr (z. B. Gewitter, Unwetter usw.)
Hat die Spielleitung das Spiel wegen Gefahr ausgesetzt, so dürfen Spieler, die sich in einem Lochspiel oder einer Spielergruppe zwischen dem Spielen
von zwei Löchern befinden, das Spiel nicht wieder aufnehmen, bevor die Spielleitung eine Wiederaufnahme angeordnet hat. Befinden Sie sich beim Spielen
eines Lochs, so müssen sie das Spiel unverzüglich unterbrechen und dürfen es nicht wieder aufnehmen, bevor die Spielleitung eine Wiederaufnahme angeordnet hat.
Versäumt ein Spieler, das Spiel unverzüglich zu unterbrechen, so ist er disqualifiziert, sofern nicht Umstände die Aufhebung der Strafe nach Regel 33-7 rechtfertigen.
Das Signal für Aussetzung des Spiels wegen Gefahr ist ein langer Signalton einer Sirene.
Wiederaufnahme des Spiels: Wiederholt zwei kurze Signaltöne.

7. Nutzung von Entfernungsmessern
Für alle Spiele auf dem Platz darf ein Spieler sich über Entfernungen informieren, indem er ein Gerät verwendet, das ausschließlich Entfernungen misst.
Benutzt ein Spieler während der festgesetzten Runde ein Gerät, mit dem andere Umstände geschätzt oder gemessen werden können, die sein Spiel beeinflussen
können (z.B. Steigung, Windgeschwindigkeit, Temperatur usw.), so verstößt der Spieler gegen Regel 14-3, wofür die Strafe Disqualifikation ist, ungeachtet
ob die zusätzliche Funktion tatsächlich benutzt wurden.
Verstoß gegen Platzregeln:
Zählspiel – 2 Strafschläge
Lochspiel – Lochverlust

Entfernungsmarkierungen zum Grünanfang
100 m = grüner Pfahl mit einem weißem Ring
150 m = grüner Pfahl mit zwei roten Ringen
200 m = grüner Pfahl mit drei gelben Ringen
Stand: 14.08.2016

DVG- Regularien/ Online – Portal
www.rules4you.de

Wir wünschen ein schönes Spiel!